perfekte Fotos mit deinem Smartphone

Das Smartphone ist unser täglicher Begleiter und wir nutzen es auch häufig zum fotografieren. Es ist ja auch so einfach. Foto machen, Filter drauf und das Foto
auf Facebook oder Instagram teilen. So weit so gut.

Wie sieht es aber mit Deinen Fotokünsten aus? Du findest die Bilder anderer, sehen immer so perfekt aus, während deine Fotos immer irgendwie schlecht aussehen?

In diesem Artikel habe ich 7 Tipps zusammengefasst, damit Deine Fotos, die Du mit dem Smartphone machst, perfekt werden.

 

Fangen wir gleich an.

Tipp 1 – Linse reinigen

Eine grundlegende Sache zuerst. Reinige Deine Linse. Die Linse ist ein wichtiger Bestandteil Deiner Kamera. Ist sie verschmutzt, bekommst Du keine klaren Bilder. Die Verschmutzungen können viele Ursachen haben. Fingerabdrücke durch die Benutzung, Fusseln aus der Hosentasche oder Feuchtigkeit. Ein simpler Trick, der Wunder bewirken kann.


 

Tipp 2 – Fester Halt

Achte darauf, das Du dein Smartphone mit beiden Händen hältst. Klar sieht es lässig aus, wenn Du ein Foto machst und dabei die Kamera in einer Hand hältst. Die Gefahr, das die Bilder dabei verwackeln, steigt dadurch aber enorm an.

Es gibt auch Stative für Handys oder lehne Dein Smartphone an eine Wand oder einen anderen Gegenstand. Dies sind weitere Möglichkeiten, Verwacklungen zu vermeiden.

 

Tipp 3 – Kamera richtig einstellen

Bevor Du deine Fotos machst, solltest Du mal in die Einstellungen schauen.

Holst Du wirklich das Maximum aus deiner Kamera heraus? Wähle auf jeden Fall die Beste Auflösung für Deine Fotos. Achte aber darauf, die beste Auflösung ist meistens im 4:3 Format.

Möchtest Du die Bilder im Seitenverhältnis lieber etwas breiter haben, dann wähle das
16:9 Format. Es ist durchaus möglich, das Du dann aber nicht mehr die volle Megapixel deiner Kamera nutzen kannst. Aber Megapixel sind auch nicht alles.

 

Tipp 4 – Bildgestaltung

Halte Dich bei der Bildgestaltung an wichtige Regeln. Nutze zum Beispiel ein Raster um wichtige Elemente deines Motivs im Bild zu positionieren.

Oft verwendete Raster wären zum Beispiel die “Drittel Regel” oder der “Goldene Schnitt”.

Du kannst Dir auf deinem Display ein Raster anzeigen lassen. Schau mal in deine Einstellungen nach. In der Regel sollte es bei jedem Smartphone möglich sein.

Setze dann, dein Motiv auf eine der Bezugslinien oder auf Schnittpunkte.

Ein weiterer Punkt ist die Perspektive. Gehe zum Beispiel in die Hocke oder stelle dich auf einen Stuhl. Der Mensch ist die Normalperspektive (in Augenhöhe) gewohnt. Deshalb ist jede abweichende Perspektive ungewöhnlich und deshalb wirken solche Bilder interessanter.

Für weitere Bildgestaltungs-Tipps, empfehle ich Dir meinen Download Kurs.

Darin gehe ich auf die Grundlagen der Fotografie ein.

 

Tipp 5 – Horizont ausrichten

Ein weiterer Punkt um perfekte Fotos mit deinem Smartphone zum machen, ist der Horizont. Achte akribisch darauf, das der Horizont im Foto gerade verläuft. Nicht nur bei Landschaftsaufnahmen ist ein gerader Horizont von Bedeutung.

Wann immer ein Horizont im Bild zu sehen ist, achte darauf das er gerade verläuft.
Nutze hierfür auch das Raster, welches Du Dir im Display einblenden lassen kannst.

 

Tipp 6 – Schalte den Blitz aus

Nutze wann immer es geht, vorhandenes Licht zum Fotografieren. Fotos mit Blitz sehen meistens unschön aus. Schaue in dem Kamera Menü nach, ob du verschiedene Einstellungsmodi auswählen kannst, die zum Beispiel Aufnahmen bei wenig Licht unterstützen.

Nutze den Blitz nur, wenn Du gar keine andere Möglichkeit hast.


Tipp 7 – Verwende bitte keinen Zoom

Ich sehe immer wieder Fotos, die mit Hilfe der Zoom Funktion gemacht wurden.
Bitte lass das. Umso mehr Du den Zoom benutzt, desto stärker verpixeln deine Aufnahmen.

Es gibt aber eine Ausnahme: Deine Kamera hat einen echten optischen Zoom.
Wie zum Beispiel, das Huawei P20 Pro. Aber nur dann, darfst Du den Zoom benutzen.

Ansonsten hilft nur: Gehe dichter an das Motiv heran.

 

Das waren sie auch schon. Meine 7 Tipps für perfekte Fotos mit deinem Smartphone.
Wenn Du diese Dinge beachtest, werden Deine Fotos ein Stück weit besser werden.

Solltest Du Deine Fähigkeiten weiter ausbauen wollen, lege ich Dir mein E-Book ans Herz.

Darin vermittle ich die Grundlagen der digitalen Fotografie.

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.