Agfa Agfamatic Pocket 4008 Sensor

Gebaut wurde die Agfa Agfamatic Pocket 4008 Sensor zwischen 1975 und 1978 in München. Der Neupreis lag damals bei etwa 180 DM.
Die Brennweite beträgt 27mm und die Lichtstärke 1:6.5. Das Spannen des Verschlusses und der Filmtransport geschehen dadurch, dass man das Gehäuse zusammenschiebt und mit Hilfe der Federkraft wieder auseinander zieht. Die Pocketkamera hat eine elektronische Verschlußsteuerung mit der Verschlußzeiten von 1/30 bis 1/500 möglich sind.

Die Entfernung wird mit Hilfe eines Schiebereglers auf der Oberseite der Kamera eingestellt.

Die Agfa Agfamatic Pocket 4008 Sensor wiegt 150 Gramm und Filme gibt es übrigens auch noch zu kaufen. Das heißt ich werde mir mal einen besorgen und die kleine Kamera testen.
Dieses Exemplar wurde übrigens aus dem Sperrmüll gerettet. Die Mechanik um den Film weiter zu transportieren war defekt. Ich habe deshalb die Kamera zerlegt, gereinigt und leicht geschmiert. Dadurch funktioniert die Kamera wieder einwandfrei.

 

Agfa Agfamatic Pocket 4008 Sensor

 

Agfa Agfamatic Pocket 4008 Sensor

 

Agfa Agfamatic Pocket 4008 Sensor

 

Agfa Agfamatic Pocket 4008 Sensor