So holst Du mehr aus Deinen Fotos heraus – Fotografie Tipps

Fotografie Tipps

So holst Du mehr aus Deinen Fotos heraus – Fotografie Tipps

Heute möchte ich Dir mal ein paar Fotografie Tipps geben, mit denen Du mehr aus deinen Fotos heraus holst. Ich möchte Dir zeigen, was in einem unscheinbaren Motiv stecken kann.

Ich glaube fest daran, das Du nach meinem Beitrag bessere Fotos machst. 🙂

Zu allererst möchte ich Dir mal die Ausgangssituation zeigen:

Fliegenpilz

Diesen Fliegenpilz habe ich auf einer meiner Fototouren entdeckt und wollte ihn unbedingt fotografieren. Ich hatte das fertige Bild schon im Kopf, als ich anfing den Pilz für das fotografieren vorzubereiten.

Den Pilz vorbereiten?
Ja, gerade Anfänger machen häufig den Fehler, das einfach munter darauf losgeknipst wird. Aber man kann durch die richtige Vorbereitung viel aus so manchen Motiv herausholen, wie bei diesem Fliegenpilz. 🙂

Zu allererst, habe ich den Pilz freigelegt. Ich habe alles an Blättern und Stöckchen entfernt, die die Sicht auf den Pilz gestört haben. Ich habe dabei auch einige Grashalme entfernt. Dafür habe ich manchmal auch extra eine Schere dabei um das Gras zurückzuschneiden. 🙂

Im nächsten Schritt, habe ich dann meine Kamera in Bodennähe positioniert:

Fototipps

Ich sehe es immer wieder, das manche den Fehler machen und so einen Pilz von ihrem Standpunkt, aus Augenhöhe fotografieren. So sehen aber viele Menschen diesen Pilz und das Bild wirkt nicht interessant. Wähle für Deine Kamera einen außergewöhnlichen Standort. Fotografiere z.B. von tief unten.

Denn aus dieser Perspektive sieht man einen Pilz nur sehr selten und durch diese ungewöhnliche Perspektive wirkt Dein Bild gleich viel interessanter. Ein Stativ ist hierbei natürlich von Vorteil.

Fliegenpilz Fotografie Tipps

So entsteht ein schönes Bild aus diesem ungewöhnlichen Blickwinkel. Wie Du siehst, wirkt dieses Foto viel interessanter als das Ausgangsbild und man könnte es auch schon so lassen. Achte beim fotografieren auch auf den Schnitt. Setze den Pilz nicht in die Mitte des Bildes, sondern positioniere ihn eher ewas seitlich.

Nutze hierzu die Drittelregel oder den Goldenen Schnitt.

Gestaltungsraster

Siehe auch in den Einstellungen deiner Kamera nach. In der Regel lässt sich ein solches Raster im Display einblenden.

Sei kreativ und vor allem nimm Dir Zeit. Es wird sich lohnen, glaube mir.

Ich mache lieber ein schönes Bild, als viele, die mir später nicht richtig gefallen.
Die Einstellungen der Kamera sind natürlich in jedem Fall individuell vorzunehmen, denn diese sind von den Lichtverhältnissen vor Ort abhängig. Ich empfehle Dir aber, die Belichtung selbst vorzunehmen und den Automatikmodus wegzulassen.

Wähle am besten eine recht weit geöffnete Blende. Aber mach sie auch nicht zu weit auf, denn dann bekommst Du nicht alle Teile des Pilzes scharf.

Die Einstellungen, die ich gewählt habe, kannst Du gleich hier unten nachlesen.

Natürlich bin ich noch etwas weiter gegangen und habe das Bild in Photoshop bearbeitet. Das Foto wäre eigentlich schon ohne Bearbeitung fertig, aber ich habe noch etwas Retusche durchgeführt und etwas Sonnenlicht eingefügt.

Ich hoffe, das meine Fotografie Tipps Dir weiterhelfen. Probiere es ruhig mal aus.

Schöne Informationen zum Fliegenpilz findest Du übrigens hier.

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Canon 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit Zeitautomatik fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/5.6
  • 1/50
  • 70mm

Hier ist meine finale Version:

FliegenpilzBild zum vergrößern anklicken

 

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen