Im Stoteler Wald

Im Stoteler Wald

Tolles Licht im Stoteler Wald

Heute war ich mal wieder unterwegs um Fotos zu machen. Es zog mich diesmal in den Stoteler Wald. Dieser Wald liegt im Landkreis Osterholz an der L149 nahe des Ortsteils Buschhausen, der Stadt Osterholz-Scharmbeck und zieht sich in südliche Richtung zum Ortsteil Scharmbeckstotel.

Dieses Gebiet ist für mich neu und ich war sehr früh unterwegs um das erste Licht des Tages einzufangen. Ich wurde positiv überrascht, denn im Wald herrschte ein wunderbares Licht und eine tolle Stimmung. Ich möchte ihn deshalb den Zauberwald nennen. Er ist auch nicht überlaufen von Menschen. Nach meinen ersten Erkenntnissen, habe ich da ein richtig schönes Juwel gefunden.

Das Gelände ist sehr abwechslungsreich und bietet eine Menge Motive. Besonders schön, finde ich den Waldbach. Er fließt sehr kurvenreich und hat sich teilweise sehr tief ins Gelände geschnitten. Ich kenne den Wald schon länger, habe ihn aber noch nie erkundet. Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, mit unserem Hund spazieren zu gehen, habe ich gestern das erste Mal einen längeren Gang durch das Gebiet unternommen. Ich habe gleich das Potenzial erkannt. Vielleicht werde ich später den Stoteler Wald in den Fotospots aufnehmen, aber erstmal tobe ich mich darin aus… 😉

Im Stoteler Wald

Bild zum vergrößern anklicken

ISO 200
f/14
3.2 sec.
18mm

 

Kommentare: 3

  1. Fin sagt:

    Hallo Michael,

    wunderschöne Aufnahmen sind in deinem Blog zu sehen, echt toll !

    Besonders diese Aufnahme gefällt mir sehr, war ich doch gestern erst ganz in der Nähe.
    Wenn ich mich nicht täusche müsste es die Schönebecker Aue sein. Diese Stelle mit den schwarzen Wackersteinen ist mir auch schon als gutes Motiv aufgefallen. Bisher war ich jedoch zur flaschen tageszeit dort. ( Jedes Mal wenn ich vorhatte am frühen Morgen in den Stoteler Wald zu fahren, haben mich die Nebelschwaden im Blockland abgelenkt 😉 ) Gestern (28.02.2021) war ich ein bisschen weiter unten, dort wo die Ziegelsteine als Querung im Bach liegen. Eine frühere Aufnahme aus Anfang 2020 habe ich auf meiner flickr Seite ausgestellt, die Aufnahme von gestern werde ich wahrscheinlich erst in ein paar Monaten hochladen, zuvor sind meine Winteraufnahmen an der Reihe.

    Ich freue mich einen weiteren Fotoenthusiasten in meiner Umgebung gefunden zu haben.
    Vielleicht können wir uns ja hin und wieder mal austauschen.

    Schöne Grüße und eine angenehme Woche wünsche ich Dir.

    • Michael Hömske sagt:

      Hallo Fin,
      es freut mich sehr, das Dir meine Bilder gefallen. Ich freue mich auch darüber, das du einen Kommentar dagelassen hast.
      Wie der Bach nun genau heißt, kann ich Dir leider nicht sagen. Es gibt da im Wald noch viele andere tolle Stellen zum fotografieren.
      Ich habe mir deine Aufnahmen auf Flickr mal angeschaut. Da sind schöne Bilder dabei. Du hast ein gutes Auge für Motive.
      Dir auch eine schöne Woche…
      LG,
      Michael

    • Fin sagt:

      Hallo Michael,

      vielen Dank für deine Antwort und deine netten Worte über meine Fotos, ich freue mich sehr. Ich habe noch einen langen Weg vor mir um dein Level zu erreichen und umso mehr freue ich mich über dein Lob und vor allem, dass Du in deinem Blog wertvolle Tipps weitergibst.

      Bei genauerer Betrachtung handelt es sich bei dem Bach in diesem wirklich schönen und beeindruckenden Foto wahrscheinlich um den Entwässerungsgraben, der nördlich vom Forsthaus parallel zum Schotterweg verläuft und später in westlicher Richtung in die Schönebecker Aue mündet. Hier war ich im Februar 2020 auch und habe die Aufnahme im Bach leider gründlich versemmelt: Die grüne Vegetation fehlte (ob das wohl am Winter liegen könnte 😉 ) und es hat mit der hyperfokalen Distanz nicht geklappt, ich war wohl zu unkonzentriert bzw. zu ergriffen vom tollen Einfall der Sonnenstrahlen.

      Auf jeden Fall stimme ich Dir zu, der Stoteler Wald ist ein wahres Eldorado für naturbegeisterte Fotographen. Und nachdem ich mir deinen Tipp zum Thema Filter durchgelesen habe, sollte ich in Zukunft auch das Problem mit zu dunklen Strukturen am Boden (oder ausgebrannten Flächen am Himmel) im Wald in den Griff bekommen.

      Ich freue mich darauf weiterhin in deinen Tipps zu stöbern und deine wirklich beeindruckenden Arbeiten zu bestaunen (und den einen oder anderen deiner Spots zu besuchen).

      Schöne Grüße aus Vegesack.

Deinen Kommentar hinzufügen