Minolta X-700 Spiegelreflexkamera

Die Minolta X-700 wurde zwischen 1981 und 1999 in Japan gebaut. Als erste SLR-Kamera verfügt sie über eine Programmautomatik, bei der Belichtungszeit und Blende vollautomatisch gesteuert werden. Die Meßelektronik der X-700 war extrem schnell und erlaubte deshalb erstmals Blitzbelichtungsmessung durch das Objektiv (Through The Lens = TTL). Zu erwähnen ist aber auch der sehr helle Sucher der Kamera. Damit ist eine Scharfstellung auch unter schwierigen Lichtsituationen recht einfach. Ein weiteres Highlight ist ein kleines Fenster unterhalb des Prismas. Es gibt den Blick auf den Blendenring frei. Dadurch wird (bei guten Lichtverhältnissen) die eingestellte Blende im Sucher angezeigt. Der Preis für diese Kamera lag damals bei etwa 450 DM (ohne Objektiv).

Minolta X-700

 

Minolta X-700