Gestern Morgen war ich mit Piet im Wald.

Ich hatte zwar wie so häufig meine Kamera dabei, es war aber nicht wirklich geplant, Fotos zu machen.

Piet und ich waren nämlich in einem Waldstück, was wir noch nicht kannten.

So wollte ich mir nur in Ruhe die Umgebung anschauen und eventuelle neue Locations suchen.

Wir kamen dann aber an einem schönen Baumstamm vorbei, der richtig toll in der Sonne lag und so machte ich mit Piet kurzerhand eine kleine Session… 😉

Hier ist noch ein kleiner Tipp von mir für das fotografieren im Wald:

Im Wald haben wir oftmals schwierige Lichtsituationen. Es gibt sehr schattige Stellen und wiederum sehr sonnige Stellen, dadurch ist es sehr schwer eine perfekte, ausgewogene Belichtung herzustellen.

Entweder die Schatten saufen ab oder die Lichter brennen aus.

Deshalb kann man sich damit behelfen, ein Bild mehrfach mit unterschiedlichen Belichtungseinstellungen zu machen.

So z.B. bei diesem Foto von Piet.

Ich hatte hier das Problem, dass der Baumstamm völlig überbelichtet war und als ich die Belichtung runtergesetzt habe, war mein Hauptmotiv zu dunkel belichtet.

Also habe ich einmal das Bild von Piet richtig belichtet und dann ein weiteres Foto gemacht auf dem nur der Baumstamm richtig belichtet war.

Diese beiden Fotos habe ich dann in Photoshop zusammengefügt. 😉

Location:

53°17’04.1″N 8°49’08.9″E

Diese Ortsangabe ist diesmal nur eine ungefähre Angabe.

Die Aufnahme wurde irgendwo in dem Waldstück gemacht…

Piet im Wald

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0

Aufnahmetechnik:

Zwei Fotos fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 800
  • f/4
  • 1/40 sec. (Piet) und das zweite Bild mit 1/160 sec. (Baumstamm)
  • 70mm

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.