Problem gelöst…

Ich habe heute mal ein bisschen meine Ausrüstung erweitert bzw. verbessert. Bisher hatte ich folgendes Problem: Immer wenn ich die Kamera sehr tief am Stativ befestigt habe, hatte ich das Problem, das mir die Bedienung der Kamera sehr schwer fiel. Ich will damit nicht sagen, das ich schon alt bin und nicht mehr runter komme, aber ich habe manchmal Probleme mit meinem Rücken. Da ist eine Entlastung schon nicht verkehrt. Deshalb habe ich mir ein paar Gedanken darüber gemacht, wie ich das Problem lösen kann. Ich habe eine Android-App für mein Handy gefunden, die es mir ermöglicht das Livebild der Kamera auf meinem Handy anzuzeigen. Aber nicht nur das, ich habe auch die Möglichkeit, sämtliche Einstellungen der Kamera wie z.B. Blende, Verschlußzeit, ISO usw. direkt über das Handy vorzunehmen. Es ist nicht nur möglich den Fokus über das Handy zu steuern, ich kann auch die Kamera auslösen.

Ich sage mal so, alles wichtige kann ich nun über das Handy steuern und muss mich dafür nicht mehr bücken… Mit dieser App, werden aber noch andere tolle Funktionen mitgeliefert, wie z.B. die Möglichkeit die Anzahl der Aufnahmen die in Reihe gemacht werden sollen und die Zeit zwischen den Aufnahmen festzulegen. Das eignet sich wunderbar um z.B. Timelapse-Videos zu erstellen. Bisher habe ich noch nicht alle Funktionen der App ausprobiert, aber für mich ist sie jetzt schon mehr als ausreichend. Ich will nun auch gar nicht so viel Werbung für diese App machen. Ich wollte euch lediglich mitteilen, was so alles möglich ist. Für die Leute, die es interessiert habe ich hier den Link zur App: DSLR Controller

Da ich aber auch nicht immer das Handy in meiner Hand halten wollte, habe ich mir eine Handyhalterung an mein Stativ gebaut. So kann ich das Handy am Stativ befestigen und habe dann beide Hände frei für andere Sachen. Damit ihr euch ein Bild von meiner Konstruktion machen könnt, habe ich für euch mal ein Foto von dem Aufbau gemacht…

Handyhalterung am Stativ

Bild zum vergrößern anklicken

2 thoughts on “Problem gelöst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.