Schlagwort: Harz

Licht-Wahnsinn am Oderteich

Licht-Wahnsinn am Oderteich

Ich war vor zwei Wochen nach langer Zeit mal wieder im Harz und habe tolle Bilder u.a. am Oderteich gemacht.
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, ist das Foto am Anfang des Beitrags gerutscht. Dies ist aber so beabsichtigt und soll in Zukunft auch so bleiben. Nun aber zum Foto… Wir hatten Abends dieses abgefahrene Licht, das ich so in dieser Form noch nie gesehen habe. Ich habe dann angefangen, wie im Rausch zu fotografieren. Bedingt dadurch, dass das Licht nicht lange anhielt und ich mich mit Langzeitbelichtungen aufhielt, ist die Anzahl der Fotos eher gering geblieben. Ich habe zum Glück auch noch einige Fotos mit dem Smartphone gemacht, und so habe ich dann, denke ich das Maximum an Bildern herausgeholt. Dieses Foto um das es heute in diesem Beitrag geht, habe ich in Richtung Sonnenuntergang fotografiert. Man kann sehr schön an den langgezogenen Wolken erkennen, dass es sich bei diesem Foto um eine Langzeitbelichtung handelt. Ich habe einen Grauverlaufsfilter eingesetzt um das hellere Licht am Himmel etwas abzudunkeln und somit eine ausgewogenere Belichtung herzustellen. Location:

51°45’54.2″N 10°32’20.3″E

Am Oderteich

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:
  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter
Aufnahmetechnik: Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:
  • ISO 100
  • f/9
  • 135 sek.
  • 17mm
Der Waschbär

Der Waschbär

Heute möchte ich euch ein Foto von einem Waschbären zeigen. Der Waschbär ist ein in Nordamerika heimisches Säugetier, das aber mittlerweile auch immer häufiger in Deutschland anzutreffen ist. Er kommt nun fast in jedem zweiten Jagdrevier vor und die Anzahl wird auf einige Hunderttausende geschätzt. So niedlich das Tier auch ausehen mag, so lästig kann es für den Menschen werden. Auf der Suche nach Futter, reißen sie gelbe Säcke auf oder werfen ganze Mülltonnen um. Ist das Tier erstmal im Haus, wird es schwierig mit dem Rauswurf. Auch für einheimische Tierarten ist der Waschbär gefählich, so frisst er zum Beispiel Singvögel und deren Gelege. Einem Bericht in der Online-Ausgabe der Zeitschrift “DIE WELT” zufolge, haben Waschbären in Brandenburg sogar schon Hunde getötet.

Doch möchte ich den Waschbär hier nicht als Problemtier darstellen. Durch umsichtiges Verhalten ist ein friedliches Neben- und Miteinander von Mensch und Waschbär möglich.

Diesen kleinen Kollegen habe ich übrigens im Harz aufgenommen. Allerdings im Tierpark in Thale… 😉

Waschbär

Bild zum vergrößern anklicken

ISO 3200
f/6.3
1/30 sec.
200mm

Grauwacke Steinbruch Rieder

Grauwacke Steinbruch Rieder

Heute möchte ich euch den Grauwacke Steinbruch Rieder vorstellen. Der Steinbruch liegt im Eulenbachtal bei Rieder (Sachsen-Anhalt). Hier wird im Jahr etwa 800.000t Grauwacke abgebaut, die zu Schotter für den Bau von Gleisen und zu Splitt für den Straßenbau weiter verarbeitet wird. Obwohl im Steinbruch noch gearbeitet wird, leben hier seltene Tierarten wie der Uhu und der Luchs. Einen Plan über die Renaturierung des Steinbruchs gibt es schon, denn die Vorräte im Steinbruch werden bald erschöpft sein.

Der Steinbruch ist ein Geopunkt im Geopark Harz.

Weitere Informationen zum Geopark gibt es unter:
http://www.geopark-harz.de/2-wasist.htm

Dieses Panorama besteht aus 6 Hochformatbildern, die ich zusammengesetzt habe.

Grauwacke Steinbruch Rieder

Bild zum vergrößern anklicken

ISO 200
f/7.1
1/60 sec.
18mm

Die Bode bei Neinstedt

Die Bode bei Neinstedt

Die Bode bei Neinstedt im Harz. Ich mache nicht so oft S/W Aufnahmen, aber bei diesem Bild gefällt es mir besonders gut. Für die Belichtung habe ich eine Verschlußzeit von 4 Sekunden gewählt, wodurch das Wasser schön weich geworden ist. Diese längere Verschlußzeit konnte ich durch den Einsatz eines ND Filters einstellen. Ein ND Filter wird vor das Objektiv geschraubt oder gesteckt. Dadurch gelangt weniger Licht in die Kamera und somit muss man die Verschlußzeit erhöhen um eine ausgewogene Belichtung zu bekommen. ND Filter gibt es in unterschiedlichen Abdunklungsstufen.

Zur Bildgestaltung muss ich sagen dass ich auch das Glück hatte, das unmittelbar an der Stelle an der ich fotografieren wollte, dieser Baumstamm lag. Der wertet das Foto noch zusätzlich auf.

Die Bode

Bild zum vergrößern anklicken

ISO 200
f/14
4 sec.
28mm

Das Bodetal

Das Bodetal

Ich war letztens oben in Thale auf dem Hexentanzplatz. Der Aufstieg über den Hexenstieg, war nicht ohne. Denn obwohl wir mitten im Winter sind, war es so warm, das man es mit Jacke nicht aushielt. Oben angekommen auf dem Hexentanzplatz, kam dann auch noch die Sonne durch. Leider war es an dem Tag sehr diesig, so das der Blick ins Bodetal etwas getrübt war. Doch das macht sich in der Aufnahme richtig gut. Dadurch bekommt man erst das Gefühl für die Weite. Ich habe diese Panoramaaufnahme aus 5 Hochformatbildern zusammengefügt.

 

Bodetal

Bild zum vergrößern anklicken

ISO 200
f/11
1/60 sec.
18mm

Radau-Wasserfall bei Bad Harzburg

Radau-Wasserfall bei Bad Harzburg

Heute möchte ich euch ein Bild vom Radau-Wasserfall zeigen. Der etwa 23m hohe Wasserfall liegt direkt an der B4 bei Bad Harzburg. Der Wasserfall wurde 1859 als Ausflugsziel künstlich angelegt und ist auch heute noch ein beliebtes Ziel für Ausflüge.

Auch wenn Wasserfall einen imposanten Namen trägt, so ist der Geräuschpegel nicht außergewöhnlich hoch. Vielmehr hat der Wasserfall den Namen von seinem Gebirgsflüsschen, das ihn speist.

Die Radau ist ein etwa 21km langer Zufluss der Oker. Gespeist wird der Wasserfall über einen etwa 1km langen Abzweig-Arm der Radau. Der Wasserfall an sich, eignet sich hervorragend für eine Langzeitbelichtung. Im Winter besteht der Radau-Wasserfall aus zahlreichen wunderschönen Eiszapfen und ist daher zu jeder Jahreszeit ein schönes Ausflugsziel!

Radau-Wasserfall

Bild zum vergrößern anklicken

ISO 100
f/18
5 sec.
18mm