Schlagwort: Küste

Schönes Licht bei Tejn

Schönes Licht bei Tejn

Das nächste Foto aus der Bornholm-Reihe zeigt ein schönes Licht bei Tejn, zum Sonnenaufgang.

An diesem Morgen war die Ostsee ziemlich ruhig und es herrschte dadurch auch eine angenehme Stille. Ich habe mich bei diesem Foto für eine Langzeitbelichtung entschieden um das Wasser noch etwas mehr zu glätten.

Das Foto habe ich einen Tag vor meiner Abreise gemacht und ich war schon ein wenig traurig darüber, das dies mein letzter fotografisch festgehaltener Sonnenaufgang auf Bornholm war.

Seitdem ich Landschaften fotografiere, habe ich schon unzählige Male frühmorgens mit der Kamera auf einen Sonnenaufgang gewartet. Aber morgens am Meer zu stehen, das ist schon etwas ganz besonderes. Die Sinne die hier angeregt werden, machen diese Momente unvergesslich.

Man möge mich für verrückt halten, aber ich intensiviere solche Momente dadurch, dass ich zusätzlich neben hören und sehen, meinen Tastsinn einsetze. Ich mag es Dinge zu berühren. So fasse ich oftmals Steine oder Bäume an. Ich stecke meine Hand ins Wasser oder greife in den Sand. Das ist meine Art, Natur zu fühlen.

Dadurch kann ich meine erlebten Momente in meinem Gedächtnis noch mehr festigen.

Nun habe ich euch ein kleines Geheimnis von mir verraten. Aber probiert es doch mal beim nächsten Spaziergang selber aus. Berührt mal für ein paar Sekunden die Rinde eines Baumes und streicht mal leicht mit der Hand drüber. Versucht bewusst die Struktur der Rinde zu spüren. Ist es nicht eine tolle Haptik? Ich spüre bei manchen Bäumen sogar eine gewisse Wärme.

Es ist einfach ein tolles Gefühl und ich muss es zwischendurch immer wieder tun. Es steckt ein wenig Suchtpotenzial dadrin…

 

55°14’15.9″N 14°52’26.4″E

 

Schönes Licht bei Tejn

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter
  • ND 3.0 Filter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/11
  • 30 sek.
  • 17 mm
Morgens an der Küste von Vang

Morgens an der Küste von Vang

Heute möchte ich euch ein weiteres Foto zeigen, das ich auf Bornholm gemacht habe. Das Foto ist früh morgens an der Küste von Vang entstanden.

Leider kam an diesem Morgen die Sonne nicht durch, aber das Licht war trotzdem oder gerade deshalb auch sehr schön. Im Hintergrund, mittig im Bild befindet sich die Burgruine Hammershus.

In Vang gibt es einen Steinbruch, der heute aber nicht mehr aktiv ist. Deshalb, aber wohl nicht nur deswegen, gibt es sehr viele Steine am Strand. Ich persönlich finde das sehr schön, denn ich habe lieber große Felsen anstatt kahlen Sandstrand im Foto.

Dies war mein erster Sonnenaufgang auf Bornholm und den wollte ich auf keinen Fall verpassen, deshalb habe ich mir gleich nach der Ankunft den Wecker auf 04.00 Uhr gestellt.

Kurz nach dieser Aufnahme musste ich auch schon wieder einpacken, denn es begann zu regnen. Ich hatte wirklich Glück, denn es hat ganz schön geschüttet und ich war Gott sei Dank, rechtzeitig im Ferienhaus. Später zum Mittag, kam aber wieder die Sonne raus und so konnte ich mir schon wieder neue Locations anschauen…

Kleiner Fototipp: Das Licht ist morgens und abends, vor und nach Regenschauern (wenn der Himmel wieder aufklart) im allgemeinen sehr schön. Also gerade nach einem Gewitterschauer im Sommer, solltet ihr mal rausgehen und Fotos machen. Es lohnt sich…

 

55°14’46.7″N 14°43’58.5″E

Morgens an der Küste von Vang

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/11
  • 1.6 sek
  • 34 mm