Schlagwort: Meer

Løvehovederne (Löwen/Kamelköpfe)

Løvehovederne (Löwen/Kamelköpfe)

Løvehovederne ist eine Felsformation unterhalb von Hammershus, die eine kamelkopfähnliche Formation aufweist. Es ist ein toller Spot zum fotografieren, der allerdings gut besucht ist.

So braucht es schon etwas Zeit, wenn man keine Personen oder kleine Boote mit auf dem Foto haben möchte. Als ich die Felsen besucht habe, sind ständig Kajaks und Boote um die Felsen gefahren.

Dieser Felsen lässt sich von mehreren Stellen aus fotografieren, ich habe die Variante vom Strand gewählt. Hierfür musste ich aber einen ziemlich steilen Hang hinab klettern, was aufrund rutschiger Steine nicht ungefährlich war. Ganz unten im heutigen Beitrag findet ihr noch zwei Fotos der Location, um einen besseren Überblick über die Örtlichkeit zu bekommen.

Ansonsten ein toller Ort, den man unbedingt besuchen sollte, wenn man auf Bornholm ist.

Für mein Foto habe ich eine Langzeitbelichtung gewählt, um das Wasser schön glatt zu ziehen.

 

55°16’18.9″N 14°45’12.4″E

 

Løvehovederne

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter
  • ND 3.0 Filter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/10
  • 25 sek
  • 25 mm

Hier habe ich noch zwei Bilder herausgesucht, die ich bei Løvehovederne gemacht habe. Auf den Bildern kann man gut den steilen Hang sehen. Im unteren Teil des Hangs, floß ein kleines Rinnsal, so daß die Steine zum Teil auch sehr rutschig waren.

Løvehovederne    Løvehovederne

Bilder können zum vergrößern angeklickt werden.

 

Kurz vor Sonnenaufgang bei Tejn

Kurz vor Sonnenaufgang bei Tejn

Das Bild das ich euch heute zeigen möchte, habe ich kurz vor Sonnenaufgang bei Tejn, einer kleinen Hafenstadt im Nordosten Bornholms gemacht.

Die Küste ist hier sehr felsig und der Wellengang etwas rauher. Das hat auf mich nicht wie Dänemark gewirkt, sondern eher wie eine Küste irgendwo in Südeuropa.

Wohl auch dem Wetter geschuldet. Wir hatten morgens vor Sonnenaufgang immer knapp unter 20 Grad, da kam man beim fotografieren schon ganz schön ins schwitzen.

Auch bei diesem Bild, habe ich mir die Location schon am Vortag ausgesucht. Ich habe mir Parkmöglichkeiten und Zuwegungen zum Wasser angeschaut und somit mir morgens viel Zeit und Streß erspart.

Diese Stelle fand ich besonders schön, da sich auf den Felsen vor der eigentlichen Wasserkante, eine kleine Wasserfläche befand. Hier sammelt sich wohl das Regenwasser und Wasser durch Wellenschlag. Es scheint sich an dieser Stelle ein neuer Lebensraum zu bilden, denn verschiedene Gräser und Pflanzen siedeln sich hier auf der sonst so nackten Felspartie an.

Das Foto habe ich aus 10 Hochformat Fotos zusammengesetzt.

 

55°14’16.8″N 14°52’22.4″E

 

Sonnenaufgang bei Tejn

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 1,6 sek.
  • 23 mm

 

In Sahlenburg

In Sahlenburg

Um den gestrigen Tag etwas abzurunden, habe ich noch eine Tour nach Sahlenburg an die Nordsee gemacht. Nachdem ich gestern einen sehr schönen Sonnenaufgang im Teufelsmoor erlebt habe, wollte ich auch noch einen Sonnenuntergang sehen. Ich habe zuerst ein paar schöne Aufnahmen mit Piet am Hundestrand gemacht, bevor die Aufnahmen der untergehenden Sonne begannen. Ich bin mit reichlich Bildmaterial nach Hause gefahren. Heute Morgen habe ich dann zuerst dieses Bild bearbeitet, da ich nach langer Zeit mal wieder ein HDR Bild machen wollte…

Sahlenburg

Bild zum vergrößern anklicken

ISO 100
f/11
Drei Belichtungen 1/25 sec. | 1/50 sec. | 1/100 sec.
18mm

Der Sanderling am Meer

Der Sanderling am Meer

Diesen kleinen Sanderling habe ich in Duhnen (Cuxhaven) am Strand gesehen. Sein Brutgebiet liegt in der arktischen Tundra und den arktischen Inseln. Dieser kleine Watvogel taucht in den Wintermonaten in größeren Schwärmen an der Nordsee auf. Auch an der Ostsee gibt es im Winter den Sanderling zu sehen, aber nicht in großer Zahl. Der Vogel erreicht eine Körperlänge von etwa 20 Zentimeter. Die Flügelspannweite beträgt 40 bis 45 Zentimeter und er kann bis zu 65 Gramm schwer werden. Es war gar nicht so einfach, den kleinen Vogel zu fotografieren, da er immer in Bewegung war.

Sanderling

Bild zum vergrößern anklicken

ISO 200
f/7.1
1/500 sec.
300mm

Lachmöwe auf Futtersuche

Lachmöwe auf Futtersuche

Ich sitze zu Hause gerade an meinem neuen Arbeitsplatz und plane die Posts für Morgen… Da fällt mir doch glatt ein, das ich in meinem Leben so unsagbar viele Möwen fotografiert, ich aber so gut wie keine Fotos von denen bisher veröffentlicht habe… Also habe ich mal ein schönes Möwenbild (in diesem Fall, eine junge Lachmöwe) herausgesucht um es euch zu zeigen… 😉

Mit einer Körperlänge von 35–39 cm und einer Flügelspannweite von 86–99 cm ist diese Art der kleinste regelmäßig in Mitteleuropa brütende Vertreter der eigentlichen Möwen.

Dieses Exemplar trägt ein Schlichtkleid, welches auch Ruhe- oder Winterkleid genannt wird.

Lachmöwe

Bild zum vergrößern anklicken

ISO 250
f/9
1/640 sec.
332mm