Schlagwort: Morgenrot

Sonnenaufgang am Breiten Wasser

Sonnenaufgang am Breiten Wasser

Heute Morgen war ich im Teufelsmoor, am Breiten Wasser unterwegs und habe einen tollen Sonnenaufgang erlebt und natürlich auch fotografiert. 🙂

Fast wäre es aber nicht zu dieser Aufnahme gekommen. Als ich nämlich heute Morgen um kurz vor 04.00 Uhr aufgewacht bin, stand ich auf um vor der Haustür den Himmel zu checken.

Dieser war, so weit ich sehen konnte, komplett mit Wolken zugezogen. Ich bin dann wieder gleich ins Bett gekrabbelt um noch ein bisschen zu schlafen.

Es machte sich mal wieder eine innere Unruhe bei mir bemerkbar und ich grübelte darüber, das ich ja eigentlich fotografieren wollte denn der Himmel sah doch gestern Abend auf dem Wolkenradar zuversichtlich aus…

5-10 Minuten später bin ich dann doch aufgestanden um loszufahren. Ich dachte mir, auch wenn der Himmel nicht so toll ist, hauptsache raus und die Ruhe in den Wiesen genießen. 🙂

In den Hammewiesen angekommen, hab ich schon gesehen, das der Himmel aufreisst. Da ich noch fast 2 Kilometer zu Fuß laufen musste und der Himmel immer schöner wurde, musste ich ganz schön Gas geben.

Das hat mir heute Morgen schon einige Kardiopunkte auf meiner Smartwatch verschafft… 😀

Angekommen am Breiten Wasser habe ich dann unter anderem diese Aufnahme gemacht. Ich war auf keinen Fall zu früh da… 🙂

7 Fotos im Hochformat habe ich für dieses Panorama gemacht. Natürlich habe ich auch wie immer meinen Verlaufsfilter benutzt. Dieser ist schon fast an der Kamera angewachsen. Ohne ihn gehe ich gar nicht erst aus dem Haus… 😉

 

53°14’27.2″N 8°52’41.0″E

 

Am Breiten Wasser

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/13
  • 0,5 sek.
  • 17 mm
Zauberhaftes Licht

Zauberhaftes Licht

Heute war ich nach langer Zeit mal wieder früh unterwegs und durfte ein zauberhaftes Licht in den Hammewiesen erleben. 🙂

Nachdem ich mich in letzter Zeit nicht wirklich aufraffen konnte, war ich an diesem Wochenende gleich zweimal unterwegs.

Zum einen war ich gestern Abend im Ahrensfelder Moor und heute Morgen in den Hammewiesen, zum fotografieren.

Das Foto das ich heute Morgen gemacht habe, ist ein geplantes Foto. Ich habe in den letzten Tagen die Heuballen gesehen und mir fest vorgenommen hier ein Foto bei Sonnenaufgang zu machen.

Heute Morgen war es dann soweit. Ich bin gegen 04.00 Uhr aufgewacht und habe mich dazu entschlossen zu der Location zu fahren. Noch konnte ich nicht ahnen, dass ich so ein schönes Foto mit nach Hause bringen würde.

Die Vorraussetzungen waren heute Morgen perfekt. Ein zauberhaftes Licht, die Farben am Himmel, der Nebel, ein paar Wolken am Horizont und natürlich die Location. Mit dem Gras im Vordergrund, inkl. Spinnennetz. Dann das Hauptmotiv, die Heuballen, die ich unbedingt fotografieren wollte. Dadurch das sie auf der ganzen Wiese verteilt sind, verleihen sie dem Bild eine sehr schöne Tiefe.

Auch die kleine Mondsichel im rechten Teil des Bildes, finde ich sehr schön…

Hier passt wirklich alles zusammen. Und das ist für mich damit, bisher das schönste Bild in diesem Jahr. 🙂

Für das Foto habe ich 10 Bilder im Hochformat gemacht und mir nach dem zusammensetzen, den schönsten Teil herausgeschnitten.

 

53°12’38.2″N 8°49’08.7″E

 

Zauberhaftes Licht in den Hammewiesen

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 0,6 sek.
  • 28 mm
Farbenspiel in den Hammewiesen

Farbenspiel in den Hammewiesen

Heute Morgen gab es ein wundervolles Farbenspiel in den Hammewiesen.

Endlich war das Wetter mal wieder ganz nach meinem Geschmack. Die letzten Tage waren ja nicht mehr zum aushalten. Deshalb war die Freude auch richtig schön groß, als es hieß, das wir schönes Winterwetter bekommen. Also habe ich gestern Abend schon beschlossen, wo es heute hingehen sollte.

Die Freude war wohl so groß, dass ich heute Nacht dementsprechend unruhig geschlafen habe. Einen Wecker habe ich natürlich wie immer nicht gebraucht. 😉

Ich bin dann wie geplant losgefahren und an der Location wurde ich von diesem wunderschönen Licht überrascht. 🙂

Meine Hammewiesen haben heute wirklich wieder alles für mich gegeben. 🙂

Es war mit 5 Grad Minus im Gegensatz zu den letzten Tagen doch sehr kalt, aber für die Jahreszeit angemessen. Was soll ich noch sagen? Tolles Wetter mit schöner Luft und zauberhaftem Licht.

Mehr braucht es nicht um glücklich zu sein…

Für das Bild habe ich übrigens 9 Fotos im Hochformat gemacht und mir dann den schönsten Teil im Format 2:1 herausgeschnitten.

 

53°13’34.0″N 8°50’19.8″E

 

Farbenspiel in den Hammewiesen

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 4 sek.
  • 28 mm
Schöne Lichtstimmung in den Postwiesen

Schöne Lichtstimmung in den Postwiesen

Heute möchte ich euch ein Foto mit einer tollen Lichtstimmung in den Postwiesen zeigen. Dieses Foto habe ich auf einer meiner letzten Touren gemacht. Diese liegt auch schon wieder etwas länger zurück und ich denke es wird auch mal wieder Zeit loszuziehen. 🙂

Ich bin in der Vergangenheit schon desöfteren an dieser Stelle vorbeigegangen und es hat nie für ein Foto gereicht. Ich fand diese Location irgendwie nie so richtig interessant. Doch an diesem Morgen war es anders. Ich muss dazu sagen, dass diese beiden Bäume auf einer Wiese stehen und der Blick auf sie durch andere Bäume am Wegesrand verdeckt werden. Lediglich die schmale Auffahrt zur Wiese gibt den Blick auf die Bäume frei.

An diesem Morgen, wäre ich beinahe an den Bäumen vorbeigegangen, doch ein kurzer Blick hat gereicht.

Da waren diese Farben und der Nebel. Und ich wusste sofort, dass ich hier ein Foto machen muss.

Tipp: Auch wenn manche Orte auf dem ersten Blick nicht interessant wirken, besucht sie öfters. Sucht die Orte zu verschiedenen Uhrzeiten und Wetterverhältnissen auf. Morgens sind die Lichtverhältnisse anders als mittags oder abends. Manchmal kommen bildgestalterische Elemente wie Nebel oder tolle Wolken hinzu. Jeder Tag ist anders und lässt euer Motiv anders wirken.

53°14’04.1″N 8°50’37.6″E

Lichtstimmung in den Postwiesen

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 2 sek.
  • 49 mm

 

Nach langer Zeit mal wieder unterwegs.

Nach langer Zeit mal wieder unterwegs.

Gestern durfte ich mal wieder einen schönen Morgenhimmel erleben, denn ich war nach langer Zeit mal wieder unterwegs. 🙂

Ich kenne ja schon viele Ecken im Landkreis Osterholz, aber es gibt immer noch einzelne Wege, die ich noch nicht erkundet habe.

Gestern habe ich mir dann mal wieder eine neue Stelle angeschaut. Dabei ist dann auch das Foto entstanden, das ich euch heute zeigen möchte.

Das Panorama im Verhältnis 2:1 habe ich aus 6 Hochformatbildern erstellt.

 

Location:

53°10’58.1″N 8°46’41.8″E

Morgenhimmel Osterholz-Scharmbeck

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/16
  • 1/2 sec.
  • 17mm
Sonnenaufgang bei Neu Helgoland

Sonnenaufgang bei Neu Helgoland

Gestern Morgen war ich mal wieder sehr früh unterwegs und durfte einen schönen Sonnenaufgang bei Neu Helgoland an der Hamme erleben… 🙂

Dazu kann ich auch eine kleine Geschichte erzählen: 😀

Mir kam in der Nähe der Location ein Mann entgegen, der wie ich seine Kamera samt Stativ auf der Schulter trug…

Ich fragte, ob es sich denn für ihn gelohnt hätte und er meinte er wäre schon sehr früh da gewesen und na ja, nicht wirklich…

Gut dachte ich mir und ging weiter. Zu diesem Zeitpunkt war die Sonne noch nicht aufgegangen und es sah auch nicht vielversprechend aus.

Keine 10 Minuten später, habe ich dann dieses Bild gemacht…

Mein Instinkt, lag wieder einmal goldrichtig.
Und ich musste an den Herrn denken, der dieses Schauspiel verpasst hatte…

Ich kann es euch nur empfehlen: Gebt nicht so schnell auf. Auch wenn es nicht danach aussieht, manchmal kommt eben doch noch die Sonne durch…

In einem anderen Beitrag hatte ich auch schon mal einen Tipp zu so einer Situation gegeben.

Hier findet ihr den Artikel noch mal zum nachlesen:

http://www.hoemske-fotodesign.de/sonnenaufgang-an-der-hamme-2/

Bei diesem Foto, habe ich habe mich für ein Panorama entschieden, da ich möglichst viel auf das Bild bekommen wollte.

Hierfür habe ich 7 Fotos im Hochformat geschossen und in Photoshop kombiniert.

Location:

53°13’54.9″N 8°53’14.9″E

Sonnenaufgang bei Neu Helgoland

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/22
  • 2 sec.
  • 17mm
Sonnenaufgang an der Hamme

Sonnenaufgang an der Hamme

Heute möchte ich euch einen schönen Sonnenaufgang an der Hamme zeigen.

Dieses Foto habe ich vor ein paar Tagen auf der Hammebrücke bei Tietjens Hütte im Landkreis Osterholz aufgenommen. Die genauen GPS Koordinaten findet ihr wie immer weiter unten im Beitrag. 😉

Als ich morgens zum fotografieren losfuhr hatte ich noch nicht wirklich eine Idee, wo ich hinfahren sollte.

Das kommt zwischendurch mal vor und dann lasse ich mich von meinem Bauchgefühl leiten. 🙂

Es zog mich dann an die Hammebrücke an der Kreisstraße 9. Ich habe zwar schon sehr oft Bilder von da gemacht und irgendwann wird das auch langweilig, aber diesmal hatte ich wieder das Bedürfnis.

Und das sollte auch belohnt werden. 🙂

Zuerst sah es so aus, als ob sich die Sonne nicht zeigen wollte, dann aber gab es eine kleine Lücke in den Wolken und die Sonne schaute für etwa 1-2 Minuten hervor.

Diesen Moment habe ich genutzt um mein Foto zu machen. 🙂

Es zahlt sich also immer wieder aus, etwas zu warten. 😉

Und deshalb auch mein Tipp: Wenn ihr gerne Sonnenauf- oder Untergänge fotografiert und die Sonne von einigen Wolken verdeckt ist.

Gebt nicht auf, wartet ab. Durch meine langjährige Erfahrung weiß ich, in der Regel taucht die Sonne noch mal kurz auf.

Geht ihr weg, aus welchem Grund auch immer, bekommt ihr kein Bild von der Sonne.

Bleibt ihr aber, habt ihr noch eine Chance. Also nutzt diese…

Genauso ist es auch bei der Farbe in den Wolken. Kurz vor Sonnenaufgang oder nach Untergang können sich die Wolken nochmal richtig schön färben.

Dieses passiert meistens, wenn ihr eingepackt habt, weil ihr denkt das war´s für heute. Ich rate euch auch in diesem Fall wartet ab, meistens zahlt es sich aus… 😉

Location:

53°12’11.1″N 8°49’13.5″E

Sonnenaufgang an der Hamme

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/22
  • 1/13 sec.
  • 17mm
Sonnenaufgang in den Hammewiesen

Sonnenaufgang in den Hammewiesen

Heute Morgen habe ich das tolle Wetter genutzt und durfte einen wunderbaren Sonnenaufgang in den Hammewiesen erleben. 🙂

Ich hatte schon beim aufstehen den Gedanken, wohin es mich heute ziehen würde. Ich lag, wie sich später heraustellen sollte goldrichtig damit, denn ich fand eine tolle Location… 🙂

In der letzten Nacht hatte es etwas geschneit und es war -2 °C kalt, aber man konnte es sehr gut aushalten. Es gab nur eine leichte Bewölkung am Himmel und die Chance war damit groß, einen Blick auf die Sonne zu bekommen.

Alles hat heute Morgen perfekt zusammen gepasst, denn es stimmte einfach alles.

Das Wetter, die Location und natürlich der richtige Zeitpunkt. Nun brauchte es nur noch mein Zutun, um diese wunderbare Aufnahme zu machen, aber das sollte kein Problem sein. 🙂

Ich glaube das Bild, wird wohl ganz vorne mit bei meinen Lieblingsbildern sein… 🙂

Ausser diesem Bild, habe ich noch ein paar andere schöne Bilder gemacht und habe auch etwas Videomaterial mit nach Hause gebracht. 🙂 Alles in allem war es heute für mich ein sehr erfolgreicher Tag, denn ich bin äußerst zufrieden mit dem was ich heute erlebt habe… 🙂

Nun möchte ich noch kurz zu einem anderen Thema kommen. Da ich hier im letzten Jahr nicht so oft Beiträge veröffentlicht habe und ich Besserung gelobe, habe ich mir über die Häufigkeit des postens Gedanken gemacht.

Ich halte einen Beitrag pro Woche für Ideal, denn meistens mache ich nur am Wochenende Bilder und mit einem Beitrag pro Woche, kommt auch nicht so viel Stress bei mir auf.

Es gibt ja auch noch andere Dinge im Leben und so ein Beitrag habe ich auch nicht in 5 Minuten fertig. Wenn ich das so hinbekomme, gibt es in diesem Jahr sicherlich mehr Beiträge als 2016… 🙂

Location:

53°13’39.5″N 8°51’55.2″E

Sonnenaufgang in den Hammewiesen

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Canon 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/22
  • 1/3 sek.
  • 17mm
Ein frostiger Morgen in den Hammewiesen

Ein frostiger Morgen in den Hammewiesen

Am letzten Wochenende war mal wieder richtig schönes Fotowetter. 🙂

Es war ein frostiger Morgen in den Hammewiesen (-3,5°C) als ich auf der Suche nach einer guten Stelle für mein Foto war.

Für die Suche, bin ich über zwei Wiesen gelaufen, die aber nur dank der kalten Temperaturen begehbar waren. Hier hätte man an anderen Tagen, sicherlich sehr nasse Füße bekommen, denn die Wiesen liegen in einem der bedeutensten Feuchtgebiete Nordwestdeutschlands.

Für die Bildgestaltung hatte ich das Glück, das überall auf der Wiese, diese vom Rauhreif überzogenen Grasbüschel waren, denn diese waren höher als das übrige Gras und somit konnte man sie auch gut für den Vordergrund im Bild benutzen. 🙂

Denn für ein gutes Bild ist eine gute Bildgestaltung unerlässlich.

Mein Hauptmotiv, der Sonnenaufgang, liegt im Hintergrund des Bildes. Damit das Bild aber auch mehr räumliche Tiefe bekommt und nicht so leer und langweilig wirkt, habe ich den Grasbüschel in den Vordergrund genommen. Dadurch habe ich dem Bild zusätzliche Informationen hinzugefügt und es wirkt interessanter.

Gerade bei weitläufigen Landschaften wie unsere Hammewiesen ist es sinnvoll, vorhandene Elemente mit in das Bild zu nehmen, denn diese wirken meistens leer und inhaltslos.

Natürlich musste ich hierfür eine niedrige Position der Kamera wählen, was aber dank meines Stativs auch kein Problem war.

Location:

53°13’38.0″N 8°50’23.6″E

Ein frostiger Morgen

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Canon 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/22
  • 1/6 sek.
  • 25mm
Sonnenaufgang an der Hamme

Sonnenaufgang an der Hamme

Ich möchte euch zuerst mal ein frohes neues Jahr wünschen… 🙂

Ich hoffe ihr habt den Jahreswechsel gut überstanden und habt eure guten Vorsätze für 2017 aber noch nicht wieder über Bord geworfen… 😀

In den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester, habe ich die Zeit genutzt und war mal wieder mit der Kamera unterwegs.

Ich habe ein paar wirklich schöne Aufnahmen gemacht, die ich hier in den nächsten Tagen zeigen möchte.

Was habe ich sonst noch so für 2017 geplant?

Also ich möchte auf meiner Seite in diesem Jahr eine Menge Tipps für Einsteiger zusammenstellen, angefangen bei den Grundlagen der Fotografie.

Ich möchte auch das Thema Bildbearbeitung in Photoshop und Lightroom weiter angehen.

Dann kommt der Sommer in Schweden. Ich werde nämlich im Juli 14 Tage in Schweden sein. Danach werde ich hier intensiv über meinen Besuch in Schweden berichten. Wie das ganze aussehen wird, darüber muss ich mir aber noch Gedanken machen.

Außerdem, habe ich mir für 2017 vorgenommen, öfters Beiträge auf meiner Seite zu veröffentlichen. Das hat ja in letzter Zeit nicht so gut geklappt. Deshalb fange ich heute mal gleich damit an:

Ich habe mal wieder einen schönen Sonnenaufgang in den Hammewiesen fotografiert. Die Geodaten zum Bild, gibt es weiter unten zu sehen. Das mit den Geodaten ist auch eine neue Funktion in 2017. Damit könnt ihr euch in Google Maps anzeigen lassen, wo ich das Bild gemacht habe… 🙂

Es war ein ziemlich kalter Morgen, bei -3°C und diese kühle Stimmung habe ich auch so im Bild verarbeitet. Ich hatte Glück, das die Hamme an der Stelle schön ruhig war. Somit hat sich der Baum schön im Wasser gespiegelt. 🙂

Location:

53°17’50.3″N 8°56’41.0″E

Sonnenaufgang an der Hamme

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Canon 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/10
  • 1/20 sek.
  • 17mm