Schlagwort: Sonnenuntergang

Toller Sonnenuntergang in Vang

Toller Sonnenuntergang in Vang

Diesen tollen Sonnenuntergang habe ich in Vang auf Bornholm fotografiert. Es sah an dem Tag nicht so recht nach Sonne aus aber das sollte sich kurz vor Sonnenuntergang noch ändern.

Ich hatte mal wieder so ein Gefühl und bin abends nochmal zum Hafen runtergegangen. Zu meinem Glück, kam doch tatsächlich die Sonne raus. 🙂

Ich habe dann gleich die Möglichkeit genutzt um eine neue App auszuprobieren.

Langzeitbelichtungen habe ich bisher immer nur nach Gefühl und Erfahrung gemacht. Das hat in der Regel auch gut geklappt, aber auch halt nicht immer.

Mit der App “ND Filter Expert” hat man die Möglichkeit, die benötigte Zeit (durch Angabe von der Belichtungszeit ohne Filter und der Stärke des ND Filters), berechnen zu lassen.

Das hat mit dieser App auch wunderbar funktioniert, wie man am Foto sehen kann. Die Handhabung ist ziemlich einfach und deshalb kann ich die App mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen.

Für diesen tollen Sonnenuntergang in Vang musste ich übrigens etwas über zwei Minuten Belichten…

 

55°14’37.5″N 14°43’49.0″E

Sonnenuntergang in Vang

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter
  • ND 3.0 Filter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 128,5 sek.
  • 17 mm
Sonnenuntergang auf Bornholm

Sonnenuntergang auf Bornholm

Diesen tollen Sonnenuntergang habe ich auf Bornholm fotografiert. Ich war eine Woche auf dieser wunderschönen Ostsee-Insel und habe eine Menge toller Fotos gemacht. 🙂

Bornholm gehört zu Dänemark, was man beim ersten Blick auf die Karte nicht vermutet. Geografisch gesehen könnte man Bornholm eher Schweden zuordnen, denn die Insel liegt ein ganzes Stück näher an Schweden als an Dänemark.

Landschaftlich ist Bornholm sehr abwechslungsreich und ein Paradies für Landschaftsfotografen. Die Insel ist sehr hügelig und bietet neben tollen Sandstränden auch viele felsige Abschnitte, die sich sehr toll bei Sonnenauf- oder Untergang in Szene setzen lassen.

Vom Wetter her kann sich Bornholm auch sehen lassen. Es ist der Teil von Dänemark mit den meisten Sonnenstunden. In der Woche, in der ich dort war, hatte ich auch bestes Wetter. 🙂

Nun zum heutigen Foto. Dieses Foto habe ich am Strand von Vang gemacht. Vang ist ein schönes kleines Fischerdorf im Nordwesten der Insel, mit mediterranem Flair.

Das Foto habe ich am zweiten Tag meiner Reise gemacht. Weitere Bilder werde ich nach und nach hier auf meiner Seite zeigen.

 

55°14’48.8″N 14°44’01.9″E

 

Sonnenuntergang auf Bornholm

Bild zum Vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter
  • ND Filter 3.0

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 30 sek.
  • 17 mm
Nachmittags an der Wümme

Nachmittags an der Wümme

Gestern Nachmittag war ich kurz an der Wümme. Ich habe dort das erste Foto in diesem Jahr gemacht. 🙂 Eigentlich war ich mit meiner Internetseite beschäftigt und wollte gar nicht losfahren. Doch dann hatte ich kurz aus dem Fenster geschaut und habe diesen inneren Drang gespürt… diesen starken Drang loszufahren.

Ich hatte keinen konkreten Plan wo es hingehen sollte. Mir blieb auch nicht viel Zeit zum nachdenken, denn die Sonne stand schon ziemlich tief. Nun kenne ich auch nicht wirklich die Ecken, wo man gut einen Sonnenuntergang fotografieren kann. Ich bin ja in der Regel immer morgens unterwegs.

Ich bin dann aber einfach losgefahren und habe mich von meinem Instinkt leiten lassen. Unterwegs habe ich mich dazu entschlossen, alles auf eine Karte zu setzen und an die Wümme zu fahren.

An der Wümme ist es recht schwierig zu fotografieren, da das Ufer ziemlich dicht bewachsen ist und ich bisher keine geeignete Stelle gefunden habe. Das Problem ist auch, das es oben auf dem Deich keinen Weg gibt. Das heisst man fährt unten auf der Strasse und hat keinen Blick auf das Wasser. Der Deich und die Wümme verlaufen auch nicht exakt parallel. Das heißt mal ist man näher am Wasser und mal weiter weg…

Ich habe dann zweimal angehalten und bin auf den Deich gelaufen um mir einen Überblick zu verschaffen. Zum Glück habe ich beim zweiten Mal eine sehr schöne Stelle gefunden und habe gleich mein Foto gemacht.

Gerade rechtzeitig, bevor die Sonne unterging… 🙂

An der Stelle an der ich mein Bild gemacht habe, kann man direkt bis ans Wasser gehen. Und das allerbeste ist auch, das die Wümme hier einen schönen Bogen macht.

Diese tolle Location werde ich wohl öfters mal ansteuern… 😉

Für das Foto habe ich 9 Bilder im Hochformat gemacht.

 

53°09’47.5″N 8°48’34.2″E

 

An der Wümme

Bild zum vergrößern anklicken

 

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • ND 1000 Filter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 13 sek.
  • 25 mm
Monatskalender “Die Hammeniederung” 2019

Monatskalender “Die Hammeniederung” 2019

Heute möchte ich euch meinen Monatskalender “Die Hammeniederung” 2019 vorstellen.

12 wunderschöne Landschaftsbilder aus der Hammeniederung begleiten euch durch das kommende Jahr.

Die Hammeniederung liegt nördlich von Bremen und entstand vor etwa 100.000 Jahren durch Schmelzwasserströme. Sie ist ein einzigartiger Lebensraum für zahlreiche Tierarten. Das Licht in dieser Region ist jeden Tag anders und wird in diesem Kalender eindrucksvoll gezeigt.

Ich bin viel in dieser tollen Landschaft unterwegs und deshalb sehr mit ihr verbunden.

Der Kalender ist im Handel, in den Größen DIN A5 – DIN A2 erhältlich.

Indem ihr auf den Link klickt, könnt ihr den Kalender über verschiedene Lieferpartner bestellen.

https://www.calvendo.net/de/galerie/die-hammeniederung—zauberhafte-landschaft-in-norden-deutschlands?size=A4&type=KAL

Ihr könnt den Kalender aber auch im Fachhandel vor Ort, über folgende ISBN Nummern bestellen:

  • DIN A5 – ISBN 9783670024507
  • DIN A4 – ISBN 9783670024477
  • DIN A3 – ISBN 9783670024484
  • DIN A2 – ISBN 9783670024491

Monatskalender Hammeniederung

Bild zum vergrößern anklicken

 

Abschließend findet ihr noch eine Übersicht der Motive.

übersicht

Bild zum vergrößern anklicken

Licht-Wahnsinn am Oderteich

Licht-Wahnsinn am Oderteich

Ich war vor zwei Wochen nach langer Zeit mal wieder im Harz und habe tolle Bilder u.a. am Oderteich gemacht.
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, ist das Foto am Anfang des Beitrags gerutscht. Dies ist aber so beabsichtigt und soll in Zukunft auch so bleiben. Nun aber zum Foto… Wir hatten Abends dieses abgefahrene Licht, das ich so in dieser Form noch nie gesehen habe. Ich habe dann angefangen, wie im Rausch zu fotografieren. Bedingt dadurch, dass das Licht nicht lange anhielt und ich mich mit Langzeitbelichtungen aufhielt, ist die Anzahl der Fotos eher gering geblieben. Ich habe zum Glück auch noch einige Fotos mit dem Smartphone gemacht, und so habe ich dann, denke ich das Maximum an Bildern herausgeholt. Dieses Foto um das es heute in diesem Beitrag geht, habe ich in Richtung Sonnenuntergang fotografiert. Man kann sehr schön an den langgezogenen Wolken erkennen, dass es sich bei diesem Foto um eine Langzeitbelichtung handelt. Ich habe einen Grauverlaufsfilter eingesetzt um das hellere Licht am Himmel etwas abzudunkeln und somit eine ausgewogenere Belichtung herzustellen. Location:

51°45’54.2″N 10°32’20.3″E

Am Oderteich

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:
  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter
Aufnahmetechnik: Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:
  • ISO 100
  • f/9
  • 135 sek.
  • 17mm
Sonnenuntergang am Hafenkanal in Osterholz-Scharmbeck

Sonnenuntergang am Hafenkanal in Osterholz-Scharmbeck

Diesen tollen Sonnenuntergang habe ich am Hafenkanal in Osterholz-Scharmbeck fotografiert. 🙂

Eigentlich fotografiere ich eher selten Sonnenuntergänge, denn ich befasse mich lieber mit den Sonnenaufgängen. Ich mag es lieber früh morgens unterwegs zu sein. Dann sind noch nicht so viele Menschen unterwegs und der Verkehr hält sich auch in Grenzen. Ich liebe einfach diese Ruhe. 🙂

Aber manchmal zieht es mich auch Abends los, wie in diesem Fall.

Ich fahre jeden Tag zur Arbeit (und natürlich auch nach Hause) an dieser Location vorbei. Mir sind dann vor ein paar Tagen diese gelben Pflanzen (Goldrute?) am Straßenrand aufgefallen und ich dachte mir gleich, das ich hier unbedingt mal einen Sonnenuntergang fotografieren muss.

Gesagt getan, am Freitag war es dann soweit. Das Wetter gab (für die nächsten Tage) nur diese eine Möglichkeit her und wer weiß, wie lange die Pflanzen da noch so gut im Saft stehen, dachte ich mir.

Also ging es ab zum Hafenkanal um den tollen Sonnenuntergang zu genießen und natürlich auch zu fotografieren… 🙂

Ich habe dieses Panorama aus 5 Einzelbildern gemacht und um eine ausgewogene Belichtung hinzubekommen, habe ich einen Grauverlaufsfilter eingesetzt.

Am Hafenkanal in Osterholz-Scharmbeck, habe ich schon öfters Bilder gemacht, aber dieses hier finde ich bisher am schönsten… 🙂

Location:

53°12’27.8″N 8°49’11.9″E

Hafenkanal Osterholz-Scharmbeck

Bild zum vergrößern anlicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter

Aufnahmetechnik:

5 Hochformatfotos im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 1/30 sek.
  • 17mm

Abendrot in Grömitz an der Steilküste.

Abendrot in Grömitz an der Steilküste.

Heute möchte ich euch dieses wunderbare Abendrot in Grömitz zeigen. Mit diesem Bild melde ich mich nach einer etwas längeren Auszeit zurück. Das Foto habe ich zum Abschluss einer wunderschönen Woche an der Ostsee gemacht. Ich habe mich bei diesem Foto gezielt für eine Langzeitbelichtung entschieden, um das ziehen der Wolken im Bild festzuhalten. Die Langzeitbelichtung konnte ich durch den Einsatz eines ND Filters und eines Grauverlaufsfilters machen. Die Location befindet sich direkt an der Grömitzer Steilküste, die an diesem Abend, mein eigentliches Fotoziel war. Ich habe natürlich auch ein tolles Foto der Steilküste gemacht, aber als ich auf das richtige Licht gewartet habe, habe ich diese Aufnahme vom Abendrot gemacht. Es war auch praktisch nur ein Kameraschwenk, denn das Kornfeld lag etwa 10m entfernt auf der anderen Seite des Weges. Dieses Foto ist für mich eins der schönsten Bilder, die ich bisher gemacht habe und nun gibt es wie immer die Informationen zum Bild. Location:

54°07’52.8″N 10°56’25.8″E

Abendrot in Grömitz

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:
  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • ND 1000 Filter
  • Grauverlaufsfilter
Aufnahmetechnik: Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:
  • ISO 100
  • f/9
  • 66 sek.
  • 17mm
Kleine Hütten am See Morällingen

Kleine Hütten am See Morällingen

Diese kleinen Hütten am See Morällingen habe ich durch Zufall auf unserer Fahrt zum Einkaufen gesehen.

Da ich meine Kamera nicht dabei hatte und die Lichtverhältnisse sowieso nicht sehr schön waren, habe ich mir gleich gedacht, das ich hier nochmal herkommen muss. Und so haben wir es dann auch noch am selben Abend gemacht.

Kurz vor der goldenen Stunde, wenn das Licht sehr schön warm ist, haben wir uns ins Auto gesetzt und sind die 35km (eine Tour) nochmal gefahren um dieses Bild zu machen.

Ich habe mir eine schöne Stelle am Ufer ausgesucht und habe meine Kamera aufgestellt. Dann aber nach kurzer Zeit, kamen wieder diese “Knotts” und fielen über mich her.

Es war kaum noch auszuhalten, aber ich habe meine Aufnahme gemacht und bin dann schnell ins Auto geflüchtet.

Das Bild finde ich, ist sehr schön geworden und deshalb habe ich es auch als Titelbild auf meiner Seite eingestellt. 🙂

Heute möchte ich euch noch einen kleinen Tipp geben:

Wenn ihr irgendwo unterwegs eine schöne Stelle seht, stellt euch vor wie es dort zu einer anderen Uhrzeit aussieht, zum Beispiel zur goldenen Stunde.

In der goldenen Stunde (etwa eine Stunde nach Sonnenaufgang und eine Stunde vor Sonnenuntergang) weist das Licht ein schön warmes Farbspektrum auf und die Schatten sind auch schön lang, was einem Foto eine schöne Tiefe geben kann.

Versucht auch rauszufinden, wo in etwa die Sonne zu dem Zeitpunkt eurer Aufnahme stehen wird. So wisst ihr vorher was euch erwartet, wenn ihr später wiederkommt. Ob ihr z.B. Gegenlicht habt oder ein schönes Streiflicht von der Seite.

Ich mache das immer so: Wenn die Sonne da ist, schaue ich auf die Uhr und ermittle so die ungefähre Himmelsrichtung. Dann weiß ich in etwa, wann sich die Sonne wo befinden wird.

Ist die Sonne nicht da oder verdeckt, nutze ich einen Kompass um die Himmelsrichtungen zu bestimmen.

So wusste ich zum Beispiel auch bei diesem Bild, was mich abends erwarten würde und es traf auch genauso ein.

Ich habe für das Bild ein Panorama-Format gewählt, denn ich finde, das passt hier ganz gut. Anders als sonst, habe ich diesmal mein Foto beschnitten und es nicht aus mehreren Aufnahmen zusammengesetzt.

Location:

60°42’43.7″N 13°22’18.1″E

Hütten am See Morällingen

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 400
  • f/8
  • 1/400 sec.
  • 34mm

 

Schöner Ausblick in der Gemeinde Torsby

Schöner Ausblick in der Gemeinde Torsby

Gestern Abend haben wir noch mal eine kleine Tour durch die Gemeinde Torsby gemacht. Dabei sind wir an eine sehr schöne Stelle gekommen.

Ich habe durch Zufall beim vorbeifahren, in einen Seitenweg geschaut und dabei dann die Location entdeckt.

Es war richtig herrlich, die Aussicht war grandios und die letzten Sonnenstrahlen des Tages haben nochmal für eine angenehme Wärme gesorgt.

Bis dann die “Knotts” kamen… 😮

Knott ist eine Mini-Mückenart, die es in sich hat… Sie kommen in Massen und greifen gnadenlos an. Im Gegensatz zu den Stechmücken, beissen diese kleinen Biester.

Es wurde unerträglich und ich musste nach ein paar Bildern abbrechen… 🙁

Aber ich habe schönes Material mitgenommen und somit hat es sich doch gelohnt. 🙂

Location:

60°41’60.0″N 13°03’09.7″E

Torsby

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 1/13 sec.
  • 17mm

Die Wümme Mündung bei Ritterhude

Die Wümme Mündung bei Ritterhude

Ich war vorgestern Abend noch einmal losgezogen und habe diese Aufnahme an der Wümme Mündung gemacht.

Bei Ritterhude fliessen die Hamme und die Wümme zusammen und daraus entsteht dann die Lesum. Ich hatte mir zum fotografieren einen neuen Weg ausgesucht, der direkt an der Wümme entlangführt, denn dieser sah laut Google Maps und Google Earth vielversprechend aus.

Leider war das ein kleiner Reinfall, denn in diesem Bereich hat man fast keinen Blick auf das Wasser, weil im Uferbereich sehr viel Schilf steht.

Lediglich der Bereich an dem sich die Flüsse begegnen, hat man etwas mehr Sicht. Aber obwohl ich schon oben auf dem Deich stand, hätte ich mir noch mehr Blick auf das Wasser gewünscht. Ich werde bei Gelegenheit aber noch mal hinfahren und schauen, ob ich nicht noch höher hinaus mit meiner Kamera kann.

Das Stativ hatte ich auch noch nicht ganz ausgezogen, so dass ich da auch noch etwas Spielraum habe.

Wenn das alles nicht reicht, dann nehme ich halt meine Drohne. 🙂

Wümme Mündung

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Sigma 18-200mm F3.5-6.3
  • Stativ
  • ND 1000 Filter

Aufnahmetechnik:

Manuelle Belichtung bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/16
  • 10 sec.
  • 18mm