Schlagwort: Spiegelung

Licht-Wahnsinn am Oderteich

Licht-Wahnsinn am Oderteich

Ich war vor zwei Wochen nach langer Zeit mal wieder im Harz und habe tolle Bilder u.a. am Oderteich gemacht.
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, ist das Foto am Anfang des Beitrags gerutscht. Dies ist aber so beabsichtigt und soll in Zukunft auch so bleiben. Nun aber zum Foto… Wir hatten Abends dieses abgefahrene Licht, das ich so in dieser Form noch nie gesehen habe. Ich habe dann angefangen, wie im Rausch zu fotografieren. Bedingt dadurch, dass das Licht nicht lange anhielt und ich mich mit Langzeitbelichtungen aufhielt, ist die Anzahl der Fotos eher gering geblieben. Ich habe zum Glück auch noch einige Fotos mit dem Smartphone gemacht, und so habe ich dann, denke ich das Maximum an Bildern herausgeholt. Dieses Foto um das es heute in diesem Beitrag geht, habe ich in Richtung Sonnenuntergang fotografiert. Man kann sehr schön an den langgezogenen Wolken erkennen, dass es sich bei diesem Foto um eine Langzeitbelichtung handelt. Ich habe einen Grauverlaufsfilter eingesetzt um das hellere Licht am Himmel etwas abzudunkeln und somit eine ausgewogenere Belichtung herzustellen. Location:

51°45’54.2″N 10°32’20.3″E

Am Oderteich

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:
  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter
Aufnahmetechnik: Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:
  • ISO 100
  • f/9
  • 135 sek.
  • 17mm
Winter in den Hammewiesen

Winter in den Hammewiesen

So langsam kehrt der Winter in den Hammewiesen ein, deshalb war ich dort auch neulich unterwegs um die Winterstimmung einzufangen. 🙂

Nachdem ich schon einige Fotos vom Sonnenaufgang gemacht habe, war ich bereits auf dem Rückweg zum Auto.

Ich musste noch gute 1,5km gehen und dachte über meine Aufnahmen nach.

Zum Glück, drehte ich mich noch einmal um und hatte dann diese herrliche Ansicht vor mir. 🙂

Da ich schon mein 50-500mm Objektiv montiert hatte, um eventuell Tierfotos zu machen, wollte ich diese Szenerie erst gar nicht fotografieren.

Denn mit der Anfangsbrennweite von 50mm bekam ich nicht genug auf das Bild und ich konnte mit der Kamera auch nicht weiter nach hinten gehen. Deshalb entschloß ich mich dazu, 5 Bilder im Hochformat zu machen und diese dann später in Photoshop zusammenzusetzen.

So musste ich nicht umbauen und bekam genug auf das Bild… 🙂

Aus diesem Erlebnis, resultiert nun folgender Fototipp:

Wenn ihr unterwegs seid, dann schaut nicht immer nur in eine Richtung. Dreht euch beim gehen auch mal um, dadurch bekommt ihr die Möglichkeit Motive zu entdecken, die ihr sonst vielleicht verpasst. So bin ich zum Beispiel zu diesem Bild gekommen. Und wenn nicht alles auf das Foto passt, dann macht mehrere Aufnahmen um sie später zu einem Bild zu kombinieren.

Ihr müsst dafür auch nicht immer ein Stativ haben. Es geht mit etwas Übung auch freihand. Wichtig ist hierbei aber, die einzelnen Bilder gut 1/3 überlappen zu lassen.

Ich werde bei gelegenheit hierzu mal ein Tutorial machen… 😉

Winter in den Hammewiesen

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Canon 50-500mm F4.5-6.3
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Zusammengesetzt aus 5 Fotos im Hochformat, mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/10
  • 1/40 sek.
  • 50mm

Spiegelung auf der Wümme

Spiegelung auf der Wümme

Hier möchte ich euch ein Foto von meiner letzten Fototour an der Wümme zeigen. Diese Aufnahme habe ich von der neuen Wümmebrücke an der Landesgrenze von Niedersachsen zu Bremen gemacht.

Na ja, also die (neue) Wümmebrücke ist ja auch schon seit fast 3 Jahren für den Verkehr freigegeben, aber irgendwie hat man das Wort “neue” noch im Kopf.

Da die Wümme auch gleichzeitig die Landesgrenze ist, kann ich sagen, das mein Standort auf bremer Seite war. Ich habe schon ein wenig Recherche über die Brücke betrieben, konnte jedoch nichts herausfinden.

Mich würde zum Beispiel interessieren, wann es hier zum ersten Mal eine Brücke gab. Vielleicht weiß es ja jemand von euch, dann könnt ihr mir ja das in die Kommentare schreiben.

Ansonsten gibt es zu der Aufnahme nicht viel zu sagen. Mir gefielen auf jeden Fall, die lilafarbenen Blumen (Blutweiderich), rechts unten im Bild, die musste ich unbedingt mit draufhaben.

Dadurch, das ich einen ND Filter benutzt habe, konnte ich auf dem Wasser schwimmendes Treibgut ausblenden und habe ein schöne Spiegelung hinbekommen.

Wümme

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Sigma 18-200mm F3.5-6.3
  • Stativ
  • ND 1000 Filter

Aufnahmetechnik:

Manuelle Belichtung bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/11
  • 30 sec.
  • 24mm

Spiegelung am Scharmbecker Bach

Spiegelung am Scharmbecker Bach

Der letzte Beitrag liegt schon eine ganze Weile zurück. Das liegt aber nicht daran, dass ich keine Zeit oder kein Material hatte, sondern ich konnte schlichtweg einfach keine Bilder mehr hochladen. Das Problem ist nun behoben und deshalb gibt es auch wieder öfters was von mir zu lesen. Nun kommen wir zu dieser Aufnahme. Ich habe das Bild am Scharmbecker Bach gemacht. Das Wasser war an diesem Tag sehr schön ruhig und so musste ich diese schöne Spiegelung einfangen. Eigentlich war ich da um einen Eisvogel zu fotografieren, den ich wenige Tage zuvor dort gesehen hatte. Leider war er an dem Tag und zu der Zeit nicht da, also machte ich dieses schöne Landschaftsbild…

Scharmbecker Bach

Bild zum vergrößern anklicken

ISO 100
f/14
0,5 sec.
18mm