Schlagwort: Wald

Frühnebel in den Hammewiesen

Frühnebel in den Hammewiesen

Heute Morgen hatten wir richtig schönen Frühnebel in den Hammewiesen.

Ich war nach langer Zeit mal wieder unterwegs und konnte gleich ein paar schöne Fotos machen.

Zuhause hatte ich eine kleine Baustelle die mich zeitlich in die Schranken gewiesen hat und so musste mein Hobby etwas darunter leiden. Doch nun habe ich wieder mehr Zeit und das habe ich gleich heute Morgen ausgenutzt. 🙂

Auf dem Weg in die Hammewiesen wurde der Nebel immer dichter und so konnte man glauben, das es heute nichts mit dem fotografieren wird. Doch meine Erfahrung und mein Bauchgefühl haben mir ein anderes Signal gegeben. Ich behielt also die Ruhe und steuerte direkt auf die Hamme zu. Um so näher ich meinem Ziel kam umso weniger wurde der Nebel.

Dabei ist unter anderem dieses Foto entstanden. Wie so oft habe ich ein Panorama erstellt und hierfür habe ich diesmal 8 Fotos im Hochformat gemacht.

Ich habe für mein Foto den goldenen Schnitt als Aufteilungsregel angewandt. Kurze Zeit nach der Aufnahme wurde der Nebel dichter und ließ keine weiteren Bilder dieser Art zu.

 

53°13’02.6″N 8°51’58.7″E

 

Frühnebel in den Hammewiesen

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ
  • Grauverlaufsfilter

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/9
  • 1 sek.
  • 28 mm
O, schaurig ists, übers Moor zu gehn

O, schaurig ists, übers Moor zu gehn

O, schaurig ists, übers Moor zu gehn…

Diese Worte aus der Ballade “Der Knabe im Moor” von Annette von Droste-Hülshoff vielen mir als erstes ein, als ich das Bild bearbeitet habe, dass ich euch heute gerne zeigen möchte.

Ich habe diese Aufnahme im Großen und Weißen Moor in Rotenburg (Wümme) gemacht. In diesem Naturschutzgebiet gibt es zwei Seen, den Großen Bullensee und den Kleinen Bullensee. Durch das Moor und um die nahegelegenen Bullenseen herum, gibt es vier Naturerlebnis-Wanderwege, die auch einen Moorerlebnispfad beeinhalten. Auch Badegäste kommen auf ihre Kosten, denn im Großen Bullensee, ist das Baden erlaubt.

Nun genug mit der Werbung. 🙂 Das Foto um das es heute geht, habe ich spontan auf einem Spaziergang gemacht. Ich habe im vorbeigehen durch ein Loch in den Bäumen, diese Aussicht gehabt. Zum Glück hatte ich meine Kamera dabei… 🙂

Location:

53°03’11.3″N 9°24’53.2″E

Großes und Weißes Moor

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0

Aufnahmetechnik:

Mit Zeitautomatik fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/4,5
  • 1/200 sec.
  • 17mm
Eine tolle Aufnahme von Piet

Eine tolle Aufnahme von Piet

Heute möchte ich euch mal wieder eine tolle Aufnahme von Piet zeigen. Piet ist mit uns zurzeit in Schweden.

Er hat die lange Autofahrt gut überstanden und hat sich hier bereits gut eingewöhnt.

Ihm macht es sichtlich Spaß, mit uns etwas zu unternehmen, auch wenn es mal etwas anstrengender ist. Bei diesem Bild waren wir auf dem Branäsberget, dem Gipfel im populären Skigebiet Branäs in Nord-Värmland.

Von hier oben aus hat man eine wunderbare Aussicht auf den Klarälven. Der Klarälven ist der längste Fluß Schwedens, der nicht ins Meer mündet.

Location:

60°39’09.8″N 12°56’43.3″E

Piet - #pietderhund

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/5.6
  • 1/250 sec.
  • 53mm
Keine Fotos am Brattfallet

Keine Fotos am Brattfallet

Heute waren wir am Brattfallet. Der Brattfallet ist, wie man schon etwas am Namen erkennen kann, ein Wasserfall.

Dort angekommen, habe ich doch glatt festgestellt, das ich meine Kamera vergessen habe. 😮

Das ist mir noch nie passiert. Speicherkarten, die habe ich öfters schon mal vergessen, aber die Kamera???

Nun ja, Gott sei dank, hatte ich an den Fotorucksack gedacht. Hier war nämlich meine zweite Kamera drin. Leider hatte ich auch mein gutes Objektiv nicht mit, das war nämlich an der anderen Kamera. Außerdem zickte die zweite Kamera rum und so habe ich nicht viele Bilder gemacht, bzw. sind die meisten Bilder nichts geworden. 🙁

Aber das soll kein Problem sein, denn wir wollen sowieso nochmal zum Brattfallet fahren. Hier gibt es nämlich eine Menge zu entdecken und dann werde ich nochmal ein paar Bilder machen. Heute haben wir den 6,8km langen Wanderweg Halgåleden mitgenommen.

Dieser Weg ist wunderschön und sehr zu empfehlen. Er führt durch verschiedene Landschaftsbilder und bietet somit eine schöne Abwechslung. Einige Teile des Weges sind etwas kniffelig aber das ist es, was auch Spaß macht.

Nun, das soll heute kein Wanderweg-Ratgeber sein sondern es geht hier um die Fotografie. Ich habe die Bilder von heute durchgeschaut und ich muss sagen, es ist kein Bild dabei, was ich hier zeigen möchte.

Deshalb habe ich mich für ein Bild entschieden, das ich bereits am Sonntag gemacht habe. Wir hatten eine kleine Rundfahrt mit dem Auto gemacht, da das Wetter nicht so schön war.

Dann habe ich diesen Teil der Straße entdeckt. Mir gefiel der Straßenverlauf und die Aussicht so gut, das ich davon ein Bild machen musste.

Location:

60°44’03.5″N 12°38’12.3″E

Straße in Schweden

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/22
  • 1/2 sec.
  • 53mm
Große Findlinge

Große Findlinge

In Schweden, in der Region Värmland liegen überall große Findlinge herum.

Diese Steine sind noch Überbleibsel aus der letzten Eiszeit, die vor rund 10.000 Jahren zu Ende ging. Man findet die Steine hier wirklich zu tausenden.

Sie liegen überall herum und manche sind größer als ein PKW. Die riesige Anzahl und größe mancher Steine ist echt faszinierend.

So faszinierend, das ich vor staunen manchmal das fotografieren vergesse…

Zur besseren Verdeutlichung: Der hintere große Stein schaut etwa 2,5m aus dem Boden heraus. Aber es gibt noch größere…

Location:

60°33’54.7″N 13°11’20.0″E

Große Findlinge

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Mit Blendenvorwahl fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/6.3
  • 1/160 sec.
  • 23mm
Fämtfallet bei Ambjörby

Fämtfallet bei Ambjörby

Heute war das Wetter bei uns in Schweden wieder besser und deshalb waren wir unterwegs am Wasserfall “Fämtfallet”.

Der Fämtfallet ist ein Wasserfall und liegt in der Nähe der Ortschaft Ambjörby in der Gemeinde Torsby.

Die Geodaten findet ihr wie immer weiter unten.

Es war schon ein sehr imposantes und lautes Schauspiel an dem Wasserfall. Das Wasser rauscht durch eine 60m tiefe Schlucht in die Tiefe, um dann über den 44m hohen Wasserfall abzufließen. Ich habe eine Stelle gefunden, an der ich ganz nah dran gehen konnte und habe auch ein kurzes Video gemacht.

Am Ende des Wasserfalls, liegt eine kleine Badestelle, an der ich das heutige Foto gemacht habe.

Location:

60°31’37.1″N 13°08’18.5″E

Fämtfallet

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 200
  • f/9
  • 20 sec.
  • 17mm
Mit Piet im Wald

Mit Piet im Wald

Gestern Morgen war ich mit Piet im Wald.

Ich hatte zwar wie so häufig meine Kamera dabei, es war aber nicht wirklich geplant, Fotos zu machen.

Piet und ich waren nämlich in einem Waldstück, was wir noch nicht kannten.

So wollte ich mir nur in Ruhe die Umgebung anschauen und eventuelle neue Locations suchen.

Wir kamen dann aber an einem schönen Baumstamm vorbei, der richtig toll in der Sonne lag und so machte ich mit Piet kurzerhand eine kleine Session… 😉

Hier ist noch ein kleiner Tipp von mir für das fotografieren im Wald:

Im Wald haben wir oftmals schwierige Lichtsituationen. Es gibt sehr schattige Stellen und wiederum sehr sonnige Stellen, dadurch ist es sehr schwer eine perfekte, ausgewogene Belichtung herzustellen.

Entweder die Schatten saufen ab oder die Lichter brennen aus.

Deshalb kann man sich damit behelfen, ein Bild mehrfach mit unterschiedlichen Belichtungseinstellungen zu machen.

So z.B. bei diesem Foto von Piet.

Ich hatte hier das Problem, dass der Baumstamm völlig überbelichtet war und als ich die Belichtung runtergesetzt habe, war mein Hauptmotiv zu dunkel belichtet.

Also habe ich einmal das Bild von Piet richtig belichtet und dann ein weiteres Foto gemacht auf dem nur der Baumstamm richtig belichtet war.

Diese beiden Fotos habe ich dann in Photoshop zusammengefügt. 😉

Location:

53°17’04.1″N 8°49’08.9″E

Diese Ortsangabe ist diesmal nur eine ungefähre Angabe.

Die Aufnahme wurde irgendwo in dem Waldstück gemacht…

Piet im Wald

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0

Aufnahmetechnik:

Zwei Fotos fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 800
  • f/4
  • 1/40 sec. (Piet) und das zweite Bild mit 1/160 sec. (Baumstamm)
  • 70mm
Mit Piet im Wald (#pietderhund)

Mit Piet im Wald (#pietderhund)

Heute möchte ich euch mal wieder ein Foto von Piet (#pietderhund) zeigen.

Das Bild habe ich Anfang April im Garlstedter Wald gemacht.

An diesem Morgen war ich zum fotografieren unterwegs und wollte eigentlich einen schönen Sonnenaufgang ablichten.

Doch überall hielt sich dichter zäher Nebel und so hat es mich in den Wald gezogen. Hier konnte ich zwar keinen Sonnenaufgang fotografieren, aber hier konnte ich mit Piet schön spazieren gehen und gleichzeitig auch noch ein paar andere Bilder machen. 🙂

Unter anderem ist dann dieses Bild hier entstanden. 🙂

Ich habe später dem Foto noch einen mystischen Look in Photoshop gegeben, denn das passte gut zur Umgebung, in der ich das Foto gemacht habe.

Es macht immer wieder Spaß mit unserem Piet Fotos zu machen. Er arbeitet wunderbar mit und somit konnte dieses wundervolle Bild auch ziemlich leicht entstehen…

Da ich dieses Foto so unglaublich gut fand, habe ich es mir auch als Wandbild machen lassen und nun hängt es bei uns Zuhause auf dem Flur… 🙂

Einen Produkttest zum Wandbild findet ihr auch hier: Produkttest Wandbild Saal-Digital

Location:

53°15’59.4″N 8°44’06.7″E

Piet - #pietderhund

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 750D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 800
  • f/5.6
  • 1/250 sec.
  • 34mm
Unterwegs in Holste-Paddewisch

Unterwegs in Holste-Paddewisch

Unterwegs auf Fototour im Waldgebiet Junge Els in Holste-Paddewisch.

Nach längerer Zeit hatte ich die Möglichkeit, mal wieder auf Tour zu gehen. 🙂

Das Wetter war an diesem Morgen nicht gerade perfekt, aber ich habe mich trotzdem auf den Weg gemacht.

Auf meiner Tour habe ich dann eine wunderbare Location entdeckt, die zusammen mit Wetter und dem Licht prima harmonisierte.

Es war eine tolle mystische Stimmung, die diese Moorkuhle so klasse in Szene gesetzt hat.

Um alles schön auf das Bild zu bekommen, war es nötig 7 Einzelbilder im Hochformat zu machen.

Zuhause habe ich dann in Photoshop diese Bilder zusammengesetzt und so bearbeitet, wie ich die Stimmung vor Ort erlebt habe.

Wie ihr in Photoshop die Bilder zusammenfügt, könnt ihr hier in diesem Tutorial sehen.

Als das Bild fertig war, war ich mehr als beeindruckt. Dieses Bild wird definitiv eines meiner Lieblingsbilder sein…

Location:

53°21’51.3″N 8°53’15.2″E

Holste-Paddewisch

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

7 Hochformatfotos im manuellen Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/22
  • 0,6 sec.
  • 17mm
Lebensraum Wald – Eine schöne Location

Lebensraum Wald – Eine schöne Location

Ich war in letzter Zeit auf der Suche nach neuen Locations und Motiven unterwegs, dabei habe ich den Lebensraum Wald für mich entdeckt.

Bisher war ich kein richtiger Freund vom Wald, aber so langsam komme ich auf den Geschmack. 😉

Das lag vielleicht auch daran, das ich bisher nicht das richtige Equipment zur Verfügung hatte. Nun habe ich mit dem Kauf eines lichtstarken Objektivs, den Schritt in den Wald gewagt.

Zudem war ich in der Vergangenheit auch immer zu faul, mein Stativ mitzuschleppen. Dies ist aber im Wald unerlässlich, es sei denn man möchte verwackelte Bilder haben. Denn ausreichend Licht, gibt es im Wald nicht an jeder Stelle, dafür aber wie ich finde, oft ein sehr schönes Licht. 🙂

Der Wald bietet unzählige Motive und kann als großer Spielplatz eines Naturfotografen angesehen werden. Ich habe nun auch schon ein paar schöne Bilder gemacht, die ich euch in den nächsten Tagen zeigen werde…

Ihr könnt die Bilder aber auch schon vorab auf meiner Facebook-Seite sehen: https://www.facebook.com/MHFotodesign

Lebensraum Wald

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Sigma 17-70mm F2.8-4.0
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Im Zeitautomatik Modus fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/8
  • 1/2 sec.
  • 19mm