Winter in den Hammewiesen

So langsam kehrt der Winter in den Hammewiesen ein, deshalb war ich dort auch neulich unterwegs um die Winterstimmung einzufangen. 🙂

Nachdem ich schon einige Fotos vom Sonnenaufgang gemacht habe, war ich bereits auf dem Rückweg zum Auto.

Ich musste noch gute 1,5km gehen und dachte über meine Aufnahmen nach.

Zum Glück, drehte ich mich noch einmal um und hatte dann diese herrliche Ansicht vor mir. 🙂

Da ich schon mein 50-500mm Objektiv montiert hatte, um eventuell Tierfotos zu machen, wollte ich diese Szenerie erst gar nicht fotografieren.

Denn mit der Anfangsbrennweite von 50mm bekam ich nicht genug auf das Bild und ich konnte mit der Kamera auch nicht weiter nach hinten gehen. Deshalb entschloß ich mich dazu, 5 Bilder im Hochformat zu machen und diese dann später in Photoshop zusammenzusetzen.

So musste ich nicht umbauen und bekam genug auf das Bild… 🙂

Aus diesem Erlebnis, resultiert nun folgender Fototipp:

Wenn ihr unterwegs seid, dann schaut nicht immer nur in eine Richtung. Dreht euch beim gehen auch mal um, dadurch bekommt ihr die Möglichkeit Motive zu entdecken, die ihr sonst vielleicht verpasst. So bin ich zum Beispiel zu diesem Bild gekommen. Und wenn nicht alles auf das Foto passt, dann macht mehrere Aufnahmen um sie später zu einem Bild zu kombinieren.

Ihr müsst dafür auch nicht immer ein Stativ haben. Es geht mit etwas Übung auch freihand. Wichtig ist hierbei aber, die einzelnen Bilder gut 1/3 überlappen zu lassen.

Ich werde bei gelegenheit hierzu mal ein Tutorial machen… 😉

Winter in den Hammewiesen

Bild zum vergrößern anklicken

Für das Bild habe ich folgendes Equipment benutzt:

  • Canon EOS 550D
  • Canon 50-500mm F4.5-6.3
  • Stativ

Aufnahmetechnik:

Zusammengesetzt aus 5 Fotos im Hochformat, mit manueller Belichtung fotografiert bei folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • f/10
  • 1/40 sek.
  • 50mm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.